Weihnachtsmärkte stattfinden lassen und nicht absagen!

Seit Ende 2019 können Schausteller, Zulieferer und Firmen die mit Schaustellern und Marktkaufleuten arbeiten richtig arbeiten, geschweige denn Geld verdienen. Geld das die Familien ernährt und zum Leben notwendig ist, Geld um Geschäfte in Stand zu halten, Geld zum bezahlen der Angestellten. Doch nicht nur das Geld ist wichtig für Schausteller, sondern gerade die Arbeit und das Herzblut, was reden wir, die Lebenseinstellung für uns Gäste ein wenig vom Alltag abgelenkt zu werden und auf einer Kirmes oder einem Markt ein paar schöne Stunden zu verbringen, die Seele baumeln lassen und den Kindern Spaß zu bereiten.


Die paar Kirmes-Freizeitparks die in diesem Jahr stattfinden durften und nicht mal für die über 6.000 Schaustellerbetriebe Platz boten, waren zwar nett und brachten einen hauch der Magie die sonst Volksfeste auslösen, aber finanziell waren sie nicht wirklich wirtschaftlich und haben für Gäste auch einen bitteren Beigeschmack mit den Coronaregeln.


Nach dem Ausfall der Weihnachtsmärkte im letzten Jahr hofften und hoffen viele Schausteller und Marktleute nun auf dieses Jahr. Die Zahlen in diesem Sommer und Herbst waren Ideal und viele Städte planten Ihre Weihnachtsmärkte. Nun wo die Schausteller auf hunderten Märkten aufgebaut haben, für viel Geld bereits Ware und Vorbereitungen getroffen haben, teilweise sogar schon angereist sind und aufgebaut haben, wird ein Weihnachtsmarkt nach dem anderen aus Unfähigkeit der Politik abgesagt!


Denkt eigentlich jemand auch mal an die Schausteller und Firmen die dahinter stehen? Das sind Familien, Familien die auf Ihren Job angewiesen sind, Ihren Job ausüben möchten! Nun hat man Sie Ware kaufen lassen, die Geschäfte schön machen und aufbauen lassen, für was? dafür das jetzt Waren weggeschmissen werden können weil eine Stadt nach dem anderen keinen Arsch in der Hose hat und die Märkte absagen? Denken diese an Ihre Schausteller oder ist es Ihnen egal?


Dann machen Sie doch bitte eins liebe Städte, wenn sie schon die Standgebühren einziehen, zahlen Sie diese wieder aus, und zahlen Sie eine anständige Summe für den Ausfall dieser Wintersaison!
Wir drücken die Daumen das andere Städte es der Stadt Nürnberg, Herne, Köln oder Hof gleichmachen, die Märkte nicht absagen und alles dafür tun das die Märkte stattfinden können, die Schausteller nicht hängen zu lassen und vor allem auch uns Gäste ein paar schöne Stunden genehmigen ohne das man mal an den Corona-Wahnsinn denken muss !


Also lasst die Schausteller aufbauen, öffnet die Märkte, denn an der frischen Luft, mit Abstand und notfalls auch noch mit Maske hat Corona keine Chance, das wurde jetzt ja sogar noch dank Studien belegt!